top of page

Protest (Kundgebung) for an immediate ceasefire (18.01.2024)



Kundgebung für ein sofortiges Ende der humanitären Krise in Gaza, für einen sofortigen Waffenstillstand und für Verhandlungen über die Freilassung der Geiseln. 


 

Date: Thursday, January 18th

Time: 18:30

Place: Ballhousplatz 1, 1010 Vienna

 

12 Wochen Krieg in Gaza: Über 23.000 Palästinenser:innen, hauptsächlich Frauen und Kinder, wurden laut UN getötet. Ein Viertel der Palästinenser*innen wurde verletzt, 1,9 Millionen sind vertrieben und leben unter widrigsten Bedingungen. 60% der Häuser sind zerstört, von 36 Krankenhäusern funktionieren nur 15 stellenweise. Es herrscht akuter Mangel an medizinischem Material, internationale Hilfsorganisationen haben ihr Personal abgezogen, da ihre Sicherheit nicht garantiert werden kann. Das Schulsystem ist zusammengebrochen. Fast jede Person in Gaza hungert, darunter fast 400.000 auf katastrophalem Niveau.


129 Geiseln sind seit fast 100 Tagen im Gazastreifen gefangen. Bisherige Kriegshandlungen führten zur Befreiung einer Geisel, während mehrere getötet wurden. Durch Verhandlungen wurden 105 Geiseln freigelassen. Trotzdem deutet nichts auf ein Ende des Krieges hin. Netanyahu zeigt persönliches Interesse an der Fortsetzung des Konflikts, und menschenverachtende Äußerungen rechter israelischer Politiker könnten als Aufforderung zur Vertreibung oder Auslöschung der palästinensischen Bevölkerung verstanden werden.


Angesichts dieser Tatsachen sind wir als jüdisch-arabische Initiative Standing Together für eine gründliche Untersuchung aller vorgeworfenen Kriegsverbrechen und unterstützen daher den von Südafrika eingeleiteten Prozess gegen Israel vor dem Internationalen Gerichtshof. Wir sehen dies als den richtigen Schritt in Richtung Gerechtigkeit und hoffen auf ein Ende dieses grausamen Krieges und Verhandlungen zur Freilassung der Geiseln. Wir fordern auch Österreich und Europa auf, diesen Schritt Südafrikas zu unterstützen.


Wir verurteilen die Ermordung von über 1.200 israelischen Zivilist*innen seit dem 07. Oktober und zahlreichen Zivilist*innen in Palästina durch Israels Kriegsführung. Wir protestieren gegen Österreichs Unterstützung des Gaza-Krieges und fordern Gerechtigkeit sowie einen fairen Frieden für alle in der Region. Unser Ziel ist die Beendigung unterdrückender Strukturen. Wir setzen uns für Aussöhnung zwischen den beiden Völkern ein und glauben an ein friedliches Zusammenleben ohne Gewalt und Leiden auf beiden Seiten.


Wir erheben unsere Stimmen im Namen der Menschlichkeit und der Verwirklichung einer  Zukunft ohne Gewalt. 


Der Weg zur Versöhnung geht über die Anerkennung des Leidens der Anderen.


Steht mit uns zusammen.




Comentarios


bottom of page